Wann:
26. Mai 2018 um 21:00 Europe/Berlin Zeitzone
2018-05-26T21:00:00+02:00
2018-05-26T21:15:00+02:00
KleinstadtEcho + The Air We Breathe

KleinstadtEcho
Indie Rock Show aus Gunzenhausen, AnTon Gewinner

Kälte in der vermeintlichen Einöde. Kaff. Nest. Provinz. Weg vom Schuss. Allgemein verschlafen. Im Sommer manchmal warm, trotzdem immer kalt. Die eine Kneipe ewig von der Anderen entfernt. Wenig los hier auf den Straßen. Genau wissen wer sich hinter den wenigen Türklinken verbirgt. Weit weg vom vermeintlich Bedeutsamen. Ein Skandal jagt den Nächsten, auch wenn nur die Brötchen mal nicht so schmecken wie am Vortag. Gewohnheit, Vertrauen, Nähe, wenig Neues. Wissen was als nächstes kommt. Gespielte Freundlichkeit. Das tägliche „Hallo“ rauskotzen. Und ganz wichtig: Lächeln nicht vergessen.
Leben wie es sein soll. Hier ist die Welt noch in Ordnung. Wenig Nebenbuhler aber auch keine Visionäre. Sagen sie. Der Empfang ist immer schlecht hier, an Internet ist nicht zu denken. Von hier gelangt nichts nach außen. „Wir sind eine Gemeinschaft und wollen von den Großen nichts wissen.“ Doch manchmal tut sich was. Die wenigen die sich trauen sind rar gesät. Spinner. Tagträumer. Die sollen doch was Vernünftiges machen. Banker oder so. Mit einer gehörigen Portion Wahnsinn und etwas Bier in der Hand beginnt der Streifzug. Erst mal raus hier. Dorthin, wo die Leute unter einem Echo auch den Musikpreis verstehen.
Eine atomare Fehlzündung. Eine unaufhaltsame Welle. Mit Sack und Pack an den Ort des Geschehens. Noch kurz Halt machen und eine Portion Mut kaufen. 1, 2, 3, 4. Für jeden Eine. Auf dem fliegenden Teppich in Richtung Licht, wo die Leute sicher nur auf uns warten. Die aus der Kleinstadt. Mit Antennen an den Handys. Doch vielleicht ist es genau das, was frischen Wind bringt. Sich auf eine Reise begeben. Eine Reise entgegen der Einbahnstraße. Mit Euphorie und dem Ziel etwas zu verändern. So klingt Ausbrechen. Das, was du dich nicht zu sagen traust. Unerwartet aber gut. KleinstadtEcho.

http://www.kleinstadtecho.de/

The Air We Breathe
Indie aus Nürnberg / Neumarkt

Der salzgraue Raum inmitten des Dreiecks von Erfolg, Schönheit und Glück. Zwischen Einsamkeit, Zweifeln und richtungsloser Sehnsucht nach einem anderen Ich. Dort sammeln The Air We Breathe die Geschichten für ihr Debütalbum „Things Between“, das sie am 18. Mai im Club Stereo Nürnberg offiziell vorstellen. Christoph Schuster (Gesang, Gitarre), Christian Schoppa (Schlagzeug, Gesang), Constantin Blos (Klavier, Gitarre, Gesang) und André Heßler (Bass) machen seit 2016 gemeinsam ausgefeilten Indie voll leiser Traurigkeit. Das die Songs dabei nie ihre Leichtigkeit, Tanzbarkeit und die unwiderstehliche Versuchung zum Mitsummen verlieren, liegt nicht allein an den sorgfältig ausgearbeiteten Arrangements und den wortfeilen Texten, sondern auch am kratzigen Charme der Musiker. Ohne Interesse an glitzernden Effekten präsentieren sie die 10 Songs ihres Albums geradlinig, hochemotional und ohne Angst vor der eigenen Verletzlichkeit. Von der Hoffnung auf ein neues Wir (The Perfect Unknown), der Möglichkeit eines anderen Anfangs (How I Changed) und der Suche nach echtem Kontakt (My Soul) singen The Air We Breathe Songs für Clubs, Barabende, Nürnberg.Pop, Acoustic Sessions im Erlanger Markgrafentheater und all die Gelegenheiten, bei denen man einen Freund braucht, der einem schweigend den nächsten Gin einschenkt.
Das die Nürnberger Meister ihres Fachs sind, verbreitet sich inzwischen über die Grenzen des mittelfränkischen Sprachraumes hinaus. Das Plattenlabel Hicktown Records hat The Air We Breathe noch vor dem Release unter Vertrag genommen und den Vertrieb bei Cargo Records gesichert.