Nov
22
Fr
2019
Railway Graddling Company
Nov 22 um 21:00

Railway Graddling Company
Fränkischer Rock

Nov
23
Sa
2019
Chris de Biel & die Lerchen
Nov 23 um 21:00

Chris de Biel & die Lerchen

Cisco Pikes
Nov 23 um 21:00
Cisco Pikes

Cisco Pikes
Rock Punk aus Nürnberg

Nov
29
Fr
2019
Florian Lohoff Band
Nov 29 um 21:00

Florian Lohoff Band

Dez
7
Sa
2019
Fett&Fertig
Dez 7 um 21:00
Fett&Fertig

Fett&Fertig
30 Jahre FETT&FERTIG- Motto „ 30 Jahre und kein bisschen heiser“

Die vermutlich älteste Rockband in Orginalbesetzung in Franken, wenn nicht sogar weltweit, kommt nach Immeldorf ins Weiße Ross unter dem Motto „30 Jahre und kein bisschen heiser“. Im Juni 2017 wurden die Franggnrogger mit der Aufnahme des Titels „Wie där Ochs vorm Berch“ in die Compilation „Sternen Herzschlag“ (Vertrieb: IntrAton/Media Arte) geehrt, die insgesamt als Trilogie angelegt ist und als das „Who is Who“ der fränkischen Musikszene gilt.

Hervorgegangen ist der „bratwurstige Pubrock“ (AZ, 2007) aus der Folkrockgruppe „Trümmerfeld“ mit Schang Daumer, Schibi Schibalsky und Uli Weiss, als es Zeit wurde die Stromgitarren einzusetzen und Rick Roth an der Schießbude dazu kam (erstmals live beim Folkfestival in Geislingen 1987) und schließlich der bandeigene Bierbrauer Werner Wegner an den Keyboards den Sound Richtung AC/DC und auch Deep Purple ermöglichten, entstand der heutige Sound, der die ganze Bandbreite von Schangs und Schibys Stimme trägt und das fränkische Idiom ausschöpft. 1998 wurden die beiden Frontsänger Schibi Schibalsky und Schang Daumer von der Musikakademie Hammelburg als fränkische Liedermacher ausgezeichnet. Der ureigene Fett&Fertig-Sound wurde schon mal von der Presse als „Monsterrock“ (Neumarkter Nachrichten) bezeichnet und die Live-Performance als „sarkastischer Kultrock“ (Hilpoltsteiner Kurier) beworben. Dass nach 30 Jahren die eine oder andere Anekdote das Bandgeschehen angereichert hat, ist unumgänglich. Die Franggnrogger bezeichnen sich selbst als Boygroup mit begnadigten Körpern und präsentieren Kult Alko-Rhythmen.

Dez
13
Fr
2019
Ramrods
Dez 13 um 21:00

Ramrods
Bei den Ramrods gibt es über Hippie, Metal bis hin zu eingängigen melodischen Pop-Perlen und kurzen indischen Ragas ein große musikalische Bandbreite zu erleben. Gemischt wird das Ganze noch mit irischem Folk (mit Unterstützung von „Fiddler´s Green“ – Musikern), Psychedelic mit Byrds- und Beatles-Anklängen, fetzigen Rock n´Roll und anspruchsvollen Rock-Balladen.

Und trotz aller Vielschichtigkeit und gewagten Soundbreite haben die Ramrods ihre ganz eigene unverwechselbare Handschrift entwickelt, die sie nach wie vor zu einem einzigartigen Erlebnis macht.

Dez
14
Sa
2019
Black Screen
Dez 14 um 21:00

Black Screen

Dez
15
So
2019
Todd Wolfe + Carla Olson
Dez 15 um 20:00

Todd Wolfe + Carla Olson
Super“Stars“ aus USA, acoustic folk Woodstock feeling (Einlass 19:00 Uhr)

Dez
25
Mi
2019
Patrick McCrank & suicide sixpack
Dez 25 um 21:00

Patrick McCrank & suicide sixpack
Brit Ska Punk

Dez
26
Do
2019
Mars Mushrooms
Dez 26 um 21:00

Mars Mushrooms
European Ambassadors of Jam
Die intergalaktische Alliteration „mars mushrooms“ experimentiert sich seit 1998 durch das Reich der vielen gezupften, geblasenen und geschlagenen Töne. In teils mehrstündigen Konzerten mit massiver Improvisation und anspruchsvoller Komposition werden neue Klangwelten entdeckt und für jedes Tanzbein zelebriert.
Die musikalischen Wurzeln der Band liegen in der amerikanischen Jambandszene bei Bands wie Grateful Dead, Phish und Disco Biscuits. Ins Deutsche übersetzt würde man mars mushrooms wohl dem Genre des Post-Krautrock zuordnen.

Dez
31
Di
2019
Techno-House-DJ-Party
Dez 31 um 23:00
Jan
10
Fr
2020
DrakeStone + Paralize
Jan 10 um 21:00

DrakeStone + Paralize
Stoner Hard Rock

Jan
11
Sa
2020
DJ „K“ – 70er Plus
Jan 11 um 21:00
DJ "K" - 70er Plus

DJ „K“
70er Plus

Jan
18
Sa
2020
Donkeyhonk Company
Jan 18 um 21:00

Donkeyhonk Company
Festivalband
bayrisch country speedfolk
Inspiriert haben uns Künstler wie Tom Waits, Townes van Zandt, Agnostic Mountain Gospel Choir oder Seasick Steve. Wir spielen Country und Blues für böse Buben und Mädchen, abseits von Trucker-Romantik und abgedroschenen Floskeln. Dreckig, authentisch und extrem groovend. Neben unseren englischen Songs und Traditionals aus dem American Songbook spielen wir auch bayrische Lieder aus Lamettos Feder. Seit Herbst 2012 spielen wir mit dem Schlagzeuger Wig

Jan
24
Fr
2020
Einhorn-Disco mit DJane Mrs Flow (80s/90s)
Jan 24 um 21:00
Einhorn-Disco mit DJane Mrs Flow (80s/90s)

Einhorn-Disco mit DJane Mrs Flow (80s/90s)
80er und 90er: Alternative, Stromgitarre und Synthie Pop

Die magische Einhorn-Disco mit der legendären DJane Mrs Flow (bekannt durch ihre Vintage-Disco Abende in der Metropol-Region, z.B. „Ein Koffer voller Kitsch“, „Discotimemachine“ u.s.w.). Vor dem magischem Immeldorfer Einhorn gleiten wir durch unsere wildesten Lebensphasen – untermalt mit dem passenden Soundtrack auf den Wellen von Synthie Pop und Wave, Alternative Rock und Grunge, im Flow von Oldschool-Rap und CrossOver mit ein bisschen Metal und Punk gespickt! Kommet in Scharen, ihr letzten Einhörner! The Last Unicorn von America ist als Rausschmeißer auf der Playlist garantiert.

Kommt, Feiern und Tanzen! Wie in alten Zeiten!

Jan
25
Sa
2020
Grapefruit Moon & Gift and the Moonbeams
Jan 25 um 21:00
Grapefruit Moon & Gift and the Moonbeams

Grapefruit Moon & Gift and the Moonbeams
Blues
Das „GIFT and the Moonbeams“ Album hat den Preis „Best Original Blues Album 2017“ gewonnen
Gift ist ein Naturtalent, er begann bereits im Alter von 12 Jahren Klavier zu spielen. 1967 hat er seine erste Band Scorpio Brother gegründet. Er stand gemeinsam mit Musikern wie Jethro Shasha, Elisha Josamu oder Chris Chabuka auf der Bühne, und spielte in Bands wie The Smiling Lizards, Butterfly Blues Band sowie in Duos wie Klaus And Gift. Heute lebt Gift in Nürnberg. Seine neue Band The Moonbeams hat mit ihm das neue Album bei Moonshine Records in München eingespielt.

Feb
1
Sa
2020
Cook Rays Gone
Feb 1 um 21:00
Cook Rays Gone

Cook Rays Gone
Psychedelic Rock – Festival Haupt Act 2019
Cook Rays Gone sind eine gitarrenlastige Neo-Psychedelic-Rock-Band, die in der jetzigen Formation seit 2014 besteht. Die aus den tiefen, unerforschlichen Wäldern östlich von Nürnberg stammende Band kombiniert ihre erdigen und unwägbaren Echohallwelten mit dem Rocksound der späten 60er.

Durchgehende Grooves in langen Songstrukturen mit mystischen Jampassagen und wechselnden Solos regen dazu an, sich immer tiefer in den Song zu tanzen. Trotz vieler experimenteller Ausflüge in Afrobeat, Krautrock, Reaggea, Blues oder auch anatolischen Funk haben die durchweg eigenen Songs der Band durch den umarmenden, halligen Sound eine unverwechselbar warme Klangcharakteristik.

Neben vielen Clubauftritten rund um Nürnberg wie in Immeldorf oder der Kneipenbühne in Oberweiling spielten Cook Rays Gone auch auf großen Bühnen wie dem Bardentreffen oder im Erlanger E-Werk. Die Band hält zudem engen Kontakt zur sehr produktiven Neo-Psychedelic-Szene in Athen und tritt auch regelmäßig dort auf. Nach den zwei Studioalben „From Unit Earth To Universe“ und „Melkways through soul“ sowie der Livescheibe „Songs Alive“ arbeiten Cook Rays Gone an ihrem vierten Album.

Feb
7
Fr
2020
Lord Bishop Rocks
Feb 7 um 21:00

Lord Bishop Rocks
Open Air HauptAct 2019, himmlischer Powerrock aus U.S.A.