Walter tanzt - Weißes Roß Immeldorf

Walter tanzt

Im Weißen Roß in Immeldorf legen regionale DJs auf, es spielen regionale und internationale Bands aller Genres.
Änderungen möglich, bei Fragen einfach anrufen: Telefon: +49 (0)9827 223

Die Uhrzeiten zu Beginn verstehen sich als Einlasszeiten, die Künstler fangen in der Regel (etwas) später an.

Website Admin: Matthias Fuckerer Tel: 09802 951391 E-Mail: matthias@fuckerer.de

Okt
8
Sa
2022
Film: Walter & sein Roß
Okt 8 um 19:00 – 21:15
Film: Walter & sein Roß

2. Auffürhung des Films: Walter & sein Roß
D | 2022 | 75 Min | Regie: Thomas Kupser

Immeldorf ist selbst im Vergleich zu den umliegenden kleinen Orten sehr klein. Seit 1978 beherbergt dieser Ort mit knapp über 350 Einwohner*innen die Kultkneipe „Weißes Roß“ und dessen Kneipenwirt Walter Hertle. Jahrzehnte gab er keine Interviews – nun präsentiert er sein Kaleidoskop musikalisch, ländlicher Musik- und Kneipenkultur.

„Dieser Film ist nicht nur gut gemacht und unterhaltsam, sondern auch wichtig für die Zukunft. Wenn eines Tages Walter Hertle das „Weiße Ross“ nicht mehr als Kulturstätte betreiben kann, dann wird der Film Zeugnis von diesem kreativen Menschen und seinem Lebenswerk sein und zugleich das Empfinden mehrerer Generationen fränkischer Jugend nachzeichnen“.
(FLZ vom 20.09.22)

Für den Dokumentarfilm ist sehr viel Platz vorhanden, er wird oben und unten gleichzeitig gezeigt. Nach dem Film gibt es eine Frage-Antwortrunde mit dem Regisseur Thomas Kupser und dem Kneipenwirt Walter Hertle.
Fragen zum Film dürfen gerne per E-Mail an tkupser@posteo.de gesendet werden.

Live Musik
Okt 8 um 21:30 – Okt 9 um 0:15

Live Musik ist gesichert…

Okt
15
Sa
2022
Brighton Blues Cartel
Okt 15 um 19:00 – 23:45
Brighton Blues Cartel

Brighton Blues Cartel
Blues aus England auf Europa Tour

Okt
22
Sa
2022
Neue Straße
Okt 22 um 19:00 – 23:45
Neue Straße

Neue Straße
Post-Rock-Jazz aus Erlangen/Nürnberg

Auf jeden Fall Musik. Wahrscheinlich Post-Rock-Jazz aus Erlangen/Nürnberg. Ganz sicher immer aus vollem AMP und mit frecher Freude. See U on the Road.

Okt
29
Sa
2022
nadir
Okt 29 um 19:00 – 23:45
nadir

nadir
dark folk duo, psychedelic/sinister/bittersweet, 6-string electric, 12-string electric, autoharp, vo aus Köln

https://nadir336699.bandcamp.com/

ca 1,5 STd., danach:
DJ Party 60er 70er progrssive Folk

Nov
5
Sa
2022
Film: Walter & sein Roß
Nov 5 um 19:00 – 21:15
Film: Walter & sein Roß

3. Auffürhung des Films: Walter & sein Roß
D | 2022 | 75 Min | Regie: Thomas Kupser

Immeldorf ist selbst im Vergleich zu den umliegenden kleinen Orten sehr klein. Seit 1978 beherbergt dieser Ort mit knapp über 350 Einwohner*innen die Kultkneipe „Weißes Roß“ und dessen Kneipenwirt Walter Hertle. Jahrzehnte gab er keine Interviews – nun präsentiert er sein Kaleidoskop musikalisch, ländlicher Musik- und Kneipenkultur.

„Dieser Film ist nicht nur gut gemacht und unterhaltsam, sondern auch wichtig für die Zukunft. Wenn eines Tages Walter Hertle das „Weiße Ross“ nicht mehr als Kulturstätte betreiben kann, dann wird der Film Zeugnis von diesem kreativen Menschen und seinem Lebenswerk sein und zugleich das Empfinden mehrerer Generationen fränkischer Jugend nachzeichnen“.
(FLZ vom 20.09.22)

Für den Dokumentarfilm ist sehr viel Platz vorhanden, er wird oben und unten gleichzeitig gezeigt. Nach dem Film gibt es eine Frage-Antwortrunde mit dem Regisseur Thomas Kupser und dem Kneipenwirt Walter Hertle.
Fragen zum Film dürfen gerne per E-Mail an tkupser@posteo.de gesendet werden.

Nov
12
Sa
2022
The Mergers + Gäste
Nov 12 um 19:00 – 23:45
The Mergers + Gäste

the mergers + Gäste
60er Rock

The Mergers
schmeißen Hi-Energy 60s Gitarrenpop, Britpop und Mersey Beat in einen Topf und das sucht landesweit seinesgleichen. Die regionale, doch nicht regionale vierköpfige Band geben eine Idee davon wie die Beatles von heute klingen könnten – sehr schick, sehr retro, sehr britisch und vor allem sehr gut.
Plötzlich gab es diese undeutliche Vorstellung, dass alle wichtigen Melodien fast verbraucht waren. Anrufe wurden lauter vorhersagen, dass der letzte Vorhang für Rock’n’Roll fallen würde. Plötzlich gab es ein Gefühl, dass Pop-Musik zu konzentriert ist, um neu erfunden zu werden, anstatt wieder zu seinen magischen Grundlagen zu kommen. Wir glaubten, dass noch nichts gesehen werden könnte.
Und dann plötzlich dreht sich diese neue Band um die Ecke und zeigt uns, wie es gemacht ist. Reiben unsere Nasen oder Ohren in diesem großen Irrtum. Die Mergers! Die definitive 60er Beat Sensation mit ihrem fabelhaften 2. Album ‚With A Carrot And A Stick‘. Das Hören von Sekunden wird Sie sehen, dass es keine Notwendigkeit gibt, nur zwei Gitarren, einen Bass, einen Schlagzeug und einen richtigen Haarschnitt zu trinken, um Tee mit den olympischen Göttern zu trinken.
„Beat mit einem Kapital B“
Diese 4-teilige Band – Jerry Coma ist der charismatische Frontmann – kombiniert aufwändiges Songwriting und harmoniert mit der Energie eines ohrenbetäubenden Jumbo-Jets. Mit der Ausstattung und dem Aussehen der frühen 60er Jahre brauen sie einen sehr authentischen Sound, der durch seine geradlinige Realisierung in Brand gesetzt wird. Die Mergers führen ihre geschickt arrangierten und einfach unglaublichen Songs mit einer rasenden Kraft, die deine Socken ausklopfen wird !!!

Nov
18
Fr
2022
Jaakko Laitinen & Väärä Raha
Nov 18 um 19:00 – 23:45
Jaakko Laitinen & Väärä Raha

Jaakko Laitinen & Väärä Raha
Balkan-Soul, Romanzen und Humppa aus Lappland

Die Musiker von Jaakko Laitinen & Väärä Raha kommen aus Lappland, genauer aus den Dörfern Inari, Salla und aus der Stadt Rovaniemi. Die Musik der Band ist eine ganz eigenwillige und einzigartige Melange. Fast sämtliche Lieder sind selbst geschrieben, und alle sind inspiriert aus diesen Hauptzutaten: alte und neue Roma-Lieder vom Balkan, russische Romanzen sowie finnische Humppa-Musik. Mit Trompete, Bouzouki, Akkordeon, Kontrabass und vor allem dem schmissigen Gesang von Bandleader Jaakko Laitinen versprühen die fünf Finnen die entfesselnde Kraft glühender Emotionen auf der Bühne. Ihre reizvollen Lieder und Tänze handeln von Liebe, bitterer Schönheit, der Endlichkeit des Seins, von Erinnerungen, Hoffnung, Enttäuschungen und der Sehnsucht nach endlosem Glück. Freude und Schmerz scheinen gleichzeitig durch die Melodien und Texte, wie sie auch im Leben meist zusammen gehen.

Jaakko Laitinen & Väärä Raha wurde 2009 gegründet, haben seitdem drei Alben veröffentlicht und mit ihrem aufsehenerregenden Stil viel Anerkennung und Hochachtung erfahren. In ihrer finnischen Heimat gelten sie zu Recht als der wildeste Live-Act weit und breit! Über 80-mal beweisen sie das pro Jahr auf rauschenden Konzerten in den Dörfern im nördlichsten Lappland ebenso wie in den angesagtesten Clubs in Helsinki. Internationalen Erfolg hatte die Band bisher in ganz Europa und Asien – in Deutschland, Italien, Skandinavien, Mazedonien, Türkei, Kasachstan, Ukraine oder Russland brachten sie die Massen zum Toben.

2015 haben Jaakko Laitinen & Väärä Raha die Musik zu dem finnischen Dokumentarfilm ‚Kihniö‘ von dem renommierten Filmemacher Saija Mäki-Nevala beigesteuert. Außerdem schrieben sie zusammen mit ihren Freunden von Django 3000 die Musik zu deren Hit „Bonaparty“, und standen ein paarmal zusammen zu unvergesslichen Gigs auf der Bühne in Finnland, Deutschland und Russland. Und die verrückten Abenteuer der Band gehen weiter!

Im Frühjahr 2021 veröffentlichen Jaakko Laitinen & Väärä Raha das Live-Album „Suomi Disco“, welches ausschließlich als Tonträger (LP+CD-Paket) erhältlich ist.

Dez
26
Mo
2022
Film: Walter & sein Roß
Dez 26 um 19:00 – 21:15
Film: Walter & sein Roß

4. Auffürhung des Films: Walter & sein Roß
D | 2022 | 75 Min | Regie: Thomas Kupser

Immeldorf ist selbst im Vergleich zu den umliegenden kleinen Orten sehr klein. Seit 1978 beherbergt dieser Ort mit knapp über 350 Einwohner*innen die Kultkneipe „Weißes Roß“ und dessen Kneipenwirt Walter Hertle. Jahrzehnte gab er keine Interviews – nun präsentiert er sein Kaleidoskop musikalisch, ländlicher Musik- und Kneipenkultur.

„Dieser Film ist nicht nur gut gemacht und unterhaltsam, sondern auch wichtig für die Zukunft. Wenn eines Tages Walter Hertle das „Weiße Ross“ nicht mehr als Kulturstätte betreiben kann, dann wird der Film Zeugnis von diesem kreativen Menschen und seinem Lebenswerk sein und zugleich das Empfinden mehrerer Generationen fränkischer Jugend nachzeichnen“.
(FLZ vom 20.09.22)

Für den Dokumentarfilm ist sehr viel Platz vorhanden, er wird oben und unten gleichzeitig gezeigt. Nach dem Film gibt es eine Frage-Antwortrunde mit dem Regisseur Thomas Kupser und dem Kneipenwirt Walter Hertle.
Fragen zum Film dürfen gerne per E-Mail an tkupser@posteo.de gesendet werden.

mars mushrooms
Dez 26 um 21:15 – Dez 27 um 2:45

mars mushrooms
Post-Krautrock aus Mittelfranken
Die intergalaktische Alliteration „mars mushrooms“ experimentiert sich seit 1998 durch das Reich der vielen gezupften, geblasenen und geschlagenen Töne. In teils mehrstündigen Konzerten mit massiver Improvisation und anspruchsvoller Komposition werden neue Klangwelten entdeckt und für jedes Tanzbein zelebriert.
Die musikalischen Wurzeln der Band liegen in der amerikanischen Jambandszene bei Bands wie Grateful Dead, Phish und Disco Biscuits. Ins Deutsche übersetzt würde man mars mushrooms wohl dem Genre des Post-Krautrock zuordnen.